Ich habe mich aus eigenem Antrieb schon immer mal gefragt, was machen eigentlich die ganzen Angehörigen des DRK Ortsverbandes Eberswalde, wie zum Beispiel Sanitäter, Betreuungskräfte aber auch Führungskräfte, im Winter, wenn keine Absicherungen zu Lande oder zu Wasser sind?

Seit diesem Jahr weiß ich es und man kann das was im Winter vorgeht mit drei Worten bezeichnen – Winterzeit ist Weiterbildungszeit. Viele unserer Angehörigen nutzen die Einsatzarme Zeit um ihre Fähig- und Fertigkeiten auf den verschiedensten Gebieten der Hilfeleistung und Unterstützungsleistungen aufzufrischen und Neues zu erlernen.

Den größten Fortbildungsposten in diesen Wintermonaten stellt die Sanitätsausbildung von insgesamt 15 Sanitätsanwärtern dar. Die Anwärter kommen jedoch nicht nur aus dem „eigenem Stall“ sondern auch von anderen Hilfsorganisationen werden die angebotenen Lehrgänge des DRK genutzt, um private aber auch Organisationsziele zu erreichen. So sind im diesjährigen Sanitätslehrgang auch Angehörige der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG) dabei.

An insgesamt 4 Wochenenden im Februar und März 2016 werden die Anwärter zu den unterschiedlichsten aber wichtigen Themen geschult. So werden, dem Ausbildungskonzept folgend, in vielen praktischen Sequenzen der Patientencheck, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, Herz-Kreislaufstörungen, Knochen- und Gelenksverletzungen, Thorax- und Polytrauma, Kollaps und Schock, Schlaganfall und viele andere Erscheinungsbilder beübt. Immer wieder wird jedoch auch die Zusammenarbeit der „Jungen Sanitäter“ geübt. Insbesondere ist es wichtig hier den „Kontakt zueinander“ aber auch den „Kontakt zum Patienten“ nicht zu verlieren. Sanitätsdienst ist auch viel Kommunikation. Kommunikation hilft auch Stress abzubauen und Handlungsabläufe sicherer zu gestalten.

Am 19./20.03.2016 ist für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Tag der Wahrheit“ – das Prüfungswochenende steht an. An diesem Tag werden aber auch die Ausbilder Spannung verspüren, denn es ist der Tag an dem auch sie erfahren werden, ob ihr neues Ausbildungskonzept sich in der Praxis bewährt hat. Wir wünschen allen einen erfolgreichen Abschluss des Lehrganges.

In der Winterzeit laufen jedoch auch noch andere Lehrgänge, die zumeist in einer landschaftlich wundervollen Gegend, dem Jugenbildungszentrum am Blossiner See stattfinden. Dies sind Lehrgänge, die zumeist mit einem wundervollen Sonnaufgang, zu sehen am Ostufer des Sees, beginnen. Der Blick aus dem Seminarraum auf den See weitet auch mal den Blick, weg vom Gegenstand des Lehrgangs, der dort gerade läuft.

Derzeit und das dann bis in den November dieses Jahres hinein, belegen Angehörige unseres DRK Ortsverbandes Lehrgänge wie „Leiten und Führen von Gruppen“, Lehrgang „Gruppenführer – allgemeiner Teil“, Lehrgang „Gruppenführer Sanitäts- und/oder Betreuungsdienst“, Lehrgang „Ausbilder Sprechfunk“ oder aber auch die Zugführerlehrgänge am Ende des Jahres. Darüber hinaus werden durch die Angehörigen des Vorstandes unseres DRK Ortsverbandes verschiedene Organisationsbezogene Lehrgänge besucht.

 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen