Gewappnet/Vorbereitet sein für den Realfall, wissen was jeder zu tun hat, Funktionsprobe und Büroarbeit – so lässt sich der erste Technische Dienst der Bereitschaft des DRK OV Eberswalde im Jahr 2020 kurz zusammenfassen.

Vor dem Hintergrund des Punktes „Vorbereitet sein für den Realfall“ und „Wissen, was jeder tut“ hatten wir in der Vorbereitung an die Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht gedacht und diese eingeladen, dem Technischen Dienst beizuwohnen, sich einzubringen und den Technikanhänger der Wasserwacht vorzustellen.

Leider wurde aus unserem Wunsch und dem Gedanken des gemeinsamen Miteinander nichts. Somit entschlossen wir uns unseren Technischen Dienst anders zu strukturieren und durchzuführen.

Ziel des ersten Technischen Dienstes war es:

  • die zugewiesenen Krankentransportwagen B (KTW B) zu desinfizieren und auf Vollständigkeit zu überprüfen,
  • die übergebene Technik des Geräteanhängers Technik auf ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen und Betriebsstoffe nachzufüllen,
  • ein Zelt Typ 350 aufzubauen und als Unfallhilfsstelle mit allen Komponenten und
  • Aufbau des neuen Pavillons der Bereitschaft des DRK OV Eberswalde.


All diese Aufgaben erfüllten unsere Kameradin Sophie-Charlotte Prasse sowie die Kameraden Terry Thom, Lars Thom, Yotam Aud, Ronny Falz, Peter Lichtnow sowie Till und Axel Hoffmann in der Zeit von 09:15 Uhr bis 14:30 Uhr.

Beim Aufbau des Zeltes Typ 350 und dessen Einrichtung leitete unser Kamerad Lars Thom die Kameraden an. Im Zusammenhang mit der Einrichtung wurde klar, dass die geplante Aufstellordnung nicht geeignet erschien, um letztendlich im Zelt sanitätsdienstlich zu arbeiten. Entsprechende Veränderungen wurden sogleich besprochen und umgesetzt.

Für unsere beiden (fast) neuen Kameraden Yotam Aud und Peter Lichtnow war es wichtig die Kameradin und die Kameraden kennenzulernen und erste Erfahrungen beim Umgang mit den zur Verfügung stehenden Einsatzmitteln zu sammeln.
Neben der praktischen Arbeit wurden fehlende Unterlagen ausgefüllt und Dokumente (Fahrerlaubnisse, Bootsführerscheine, Sprechfunkzeugnisse, etc.) kopiert, um diese beim Landkreis Barnim und dem zuständigen DRK Kreisverband vorlegen und in Helferakten implementieren zu können.

Im Ergebnis unseres ersten Technischen Dienstes wurde festgestellt, dass die Kraftstoffzuleitung am Safelinetower sowie drei Akkus der Lifepacks kaputt sind. Eine entsprechende Mängelmeldung wurde an das Sachgebiet Bevölkerungsschutz des Landkreises Barnim abgegeben.

Ich möchte an dieser Stelle allen Kameradinnen und Kameraden danken, die diesen Technischen Dienst gemeinsam bestritten haben.

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen