Vom 10.01.2020, 15:00 Uhr bis zum 11.01.2020 ebenfalls 15:00 Uhr fand bereits zum zehnten Mal das „24 Stundenschwimmen“ der Technischen Werke Eberswalde statt.

Auch Aktive der Wasserwacht des DRK Ortsverbandes Eberswalde waren gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht Templin auch in diesem Jahr erneut angetreten, um den zum Teil zahlenmäßig starken Konkurrenten des einheimischen Schwimmvereins und der in Eberswalde ansässigen Schwimmschule Jung (Seesterne) Paroli im Kampf um die Podestplätze in der Mannschaftswertung zu bieten.

Und sie taten es unsere 21 Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserwachten.


Im stark gechlorten Wasser des Eberswalder „baff“ konnte Jannik Wiese seinen ersten Platz in der Jahrgangswertung der Altersklasse 14/15 vom 24-Stundenschwimmen 2018 verteidigen und die geschwommene Meterzahl um 250 Meter auf 16.750 Meter (2018: 16.500) erhöhen.

Aber auch die anderen Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserwacht trugen zum erfolgreichen dritten Platz in der Gesamtwertung der Mannschaften bei. Beispielhaft seien hier Kira Haas, Kilian Platz und Franz-Peter Zimmermann genannt, die mit ihren geschwommenen Metern einen erheblichen und nicht zu unterschätzenden Teil am Gesamtergebnis der Wasserwacht Eberswalde beitrugen. Denn in diesem "Kampf" zählt jede Bahn, jeder Meter.

In der Teamwertung der angetretenen 18 Mannschaften konnten die Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserwacht einen hervorragenden vierten Platz belegen.

Insgesamt ist festzustellen, dass der Wasserwacht in diesem Jahr starke Schwimmer gefehlt haben. Hierzu ist zu sagen, dass einige der fehlenden Schwimmer zu Fortbildungsveranstaltungen abgeordnet bzw. hauptberuflich anderweitig gebunden waren und sanitätsdienstliche Einsatzmaßnahmen durchgeführt haben. Insgesamt ist das diesjährige 24 Stundenschwimmen als gelungen einzuschätzen, gleichwohl ein das Schwimmen auf den vollen Bahnen sich teilweise schwierig gestaltete bzw. Voraussetzungen für Schwimmer des durchführenden Eberswalder Schwimmverein geschaffen wurden, die dem Charakter der Veranstaltung zuwider laufen.

Auch unserem "Versorger" der Privatbäckerei Wiese sei an dieser Stelle für ihre Leistung für unsere Aktiven gedankt. Ohne euch wären wohl viele Meter aufgrund fehlender Energiereserven nicht möglich gewesen.

Ich möchte mich im Namen des Vorstandes des DRK Ortsverbandes, in meiner Funktion als Trainer B im Schwimmen und Ausbilder Schwimmen/Rettungsschwimmen bei allen Aktiven und Betreuern recht herzlich bedanken.



Axel Hoffmann

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen