Seit 1996 wird im Ortsteil Finowfurt der Gemeinde Schorfheide das traditionelle Flößerfest gefeiert. Mit tausenden Gästen zählt das Flößerfest seit einigen Jahren zu den Großveranstaltungen im Landkreis Barnim.

Da große Teile des Flößerfestes am und im Wasser stattfinden ist eine entsprechende Absicherung angezeigt und notwendig. Diese Absicherung übernahmen, wie auch bereits in den letzten Jahren, unsere Kameraden des DRK Ortsverbandes Eberswalde, der Wasserwacht.

Mit zwei Booten waren sie angetreten, den gestellten Auftrag in professioneller Art und Weise zu erfüllen.

Ihren Dienst am Freitag (08.06.2019) traten die Kameradinnen und Kameraden unter der Einsatzleitung des Kameraden Sven Horn um 18:15 Uhr an. Nach dem Aufbau der temporären „Einsatzleitung Wasser“ wurden immer zwei Kameraden durch den Einsatzleiter eingeteilt, um Streife zu laufen und im Falle des Falles schnell vor Ort sein und helfen zu können.

Wie bereits in den Vorjahren wurde dem Veranstalter des Feuerwerks geholfen, den alten Flößerkahn, von dem jedes Jahr das Feuerwerk gestartet wird, an Ort und Stelle zu bringen. Dieser alte Flößerkahn sollte nach dem Abschluss noch für Aufregung bei den Besuchern, dem Veranstalter und unseren Kameraden sorgen. Nach dem Feuerwerk gerieten die auf dem Kahn positionierten Feuerwerksbatterien in Brand und drohten die auf dem Kahn installierte Technik zu vernichten. Unsere Kameraden betätigten sich sodann als Feuerwehr und löschten die brennenden Feuerwerksbatterien ab.

Nach einem entspannten Samstag zu Hause oder am See traten unsere Kameraden am 09.06.2019 ihre zweite Schicht im Zeitraum von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr an. Wie bereits am Freitag musste auch am Sonntag die „Einsatzzentrale“ aufgebaut und ausgestattet werden. Nach Abschluss der Maßnahmen nahmen unsere Kameradinnen und Kameraden ihre Streifentätigkeit am Wasser wieder auf. Der Tag verlief nach Auskunft unseres Einsatzleiters eher ruhig. In Vorbereitung des alljährlichen Entenrennens kamen unsere Kameradinnen und Kameraden im Zusammenwirken mit der Feuerwehr Altenhof zum Einsatz, um die Begrenzungen für das Entenrennen zu ziehen. Pünktlich um 17:30 Uhr konnte das Rennen starten.

Im Zusammenhang mit dem diesjährigen Flößerfest kam zum ersten Mal der durch die Wasserwacht beschaffte und ausgebaute Geräteanhänger zum Einsatz. Für den Einsatz in der Dunkelheit hat unser Kamerad Dirk Kliesener am Geräteanhänger eine Beleuchtungsanlage verbaut, die unseren Kameraden insbesondere den Abbau der temporären „Einsatzleitung Wasser“ am frühen Samstagmorgen erleichterte.

Unser Einsatzleiter möchte sich bei allen eingesetzten Kameradinnen und Kameraden, die an sich an der Absicherung beteiligt haben bedanken. Dazu gehören Elisa Rackow, Carsten Kilian, Ines Wehner, Jonas und Max Fietz sowie Hendrik Tubandt am Freitag. Am Pfingstsonntag wurden die Absicherung durch die Kameradinnen Maria Holz, Juliane Knappe, Jonas Fietz, Hendrik Tubandt und Alexander Jasiczek sichergestellt. Besonderer Dank geht an den „Baumeister“ des Teams Wasserwacht, an Dirk Kliesener.

 

Nächste Termine

Sep
7

07.09.19 11:00 - 14:30

Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen