Am 19.03.2019 fand in den Räumlichkeiten der Bürgerstiftung in der Eberswalder Puschkinstraße die Auszeichnungsveranstaltung der Stadt Eberswalde zum ehrenamtlichen Engagement statt. Eingeladen waren auch Angehörige des DRK Ortsverbandes Eberswalde.

Die Angehörigen des hiesigen Ortsverbandes haben vom September bis Dezember 2018 ihre freie Zeit jeweils freitags von 14:30 Uhr bis 16:30 Uhr dafür genutzt, Schülerinnen und Schülern mit Fluchterfahrung das Schwimmen beizubringen.

Im Folgenden lasse ich einfach die Worte der Einreicherin des Vorschlages zur Ehrenamtsauszeichnung sprechen, da diese einen klaren Blick auf das Erreichte geben.

„Im Namen der 20 Schülerinnen und Schüler mit Fluchterfahrung der Goethe-Schule, die an einem ehrenamtlich stattfindendem Anfänger-Schwimmkurs teilnahmen, möchte ich mich auf diesem Wege sehr herzlich bei Mitgliedern des DRK-Ortsverband Eberswalde bedanken.

Seit 2015 sind sehr viele Schülerinnen und Schüler unterschiedlichen Alters an der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule (Grund- und Oberschule) in Eberswalde aufgenommen worden. Die meisten von ihnen besitzen keinerlei Schwimmerfahrungen. Lehrplanmäßig findet in der dritten Klasse Schwimmunterricht statt, aber ältere Kinder und Jugendliche haben keine Möglichkeit, im schulischen Rahmen das Schwimmen zu erlernen. Die Stadt Eberswalde mit ihren Dörfern im Einzugsgebiet der Schule liegt umgeben von vielen Seen und Kanälen, so dass neben der Möglichkeit Sport, Spiel und Lebensfreunde beim Baden zu erleben, der Sicherheitsaspekt eine wesentliche Rolle spielt.

Mit Unterstützung der Bürgerstiftung, die den Erstkontakt zum DRK aufnahm und der Stadt Eberswalde, die mein Vorhaben finanziell unterstützte (Übernahme der Kosten für die Nutzung des Nichtschwimmerbeckens im „BAFF“ Eberswalde) konnte ein Anfänger-Schwimmkurs, für Mädchen und Jungen getrennt, ab September 2018 beginnen. Nach 13 Wochen mit jeweils 2 Zeitstunden im Schwimmbecken haben Herr Axel Hoffmann (Leitung) und sein Team vom DRK-Ortsverband Eberswalde es geschafft, allen 20 Kindern und Jugendlichen im Alter von 11 bis 15 Jahren die Angst vor dem Wasser, Selbsterfahrung, Selbstbestätigung, Durchhaltevermögen und Freude zu vermitteln. 14 von ihnen haben das große Ziel „Seepferdchen“-Abzeichen bereits mit Bravour erlangt und zwei sogar das Jugendschwimmabzeichen „Bronze“.

Ich halte die ehrenamtliche Bereitschaft, die absolute Verlässlichkeit und die Fähigkeit mit Klarheit, Konsequenz, großem Fachwissen und didaktischem Feingefühl die Kinder und Jugendlichen mit Fluchterfahrung so zu motivieren, dass diese nun bedauern, dass der Anfänger-Schwimmkurs vorbei ist, für sehr anerkennungswert. Gleichzeitig stehen noch etliche Kinder und Jugendliche auf der Warteliste. Über Möglichkeiten der Umsetzung bin ich mit Herrn Hoffmann und seinem Team bereits im Gespräch.“ (Quelle: Begründung des Antrages für die Auszeichnung zum Ehrenamt von Birte Lachmann)

Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinen fleißigen Unterstützern Sophie-Charlotte Prasse, Heide Prasse, Tanja Sanders, Till Hoffmann, Larsen Drummer und Ronny Falz bedanken. Die genannten Angehörigen des DRK OV Eberswalde haben ihre „ehrenamtliche Heimat“ in der Bereitschaft und haben ihre freie Zeit dafür genutzt, integrative Arbeit, getreu unseren Grundsätzen zu leisten.

Glückwünsche für unsere Auszeichnung Ehrenamt erhielten wir bislang von anderen Vereinen und außenstehenden Personen. Vielen Dank für Ihr/Euer Interesse.

 

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen