Liebe Kamerdinnen und Kameraden, liebe Angehörige des Jugendrotkreuzes, liebe Eltern, liebe Kinder,

das Jahr 2018 neigt sich langsam dem Ende zu und das neue Jahr 2019 steht vor der Tür. Woran man merkt, dass das alte Jahr langsam zu Ende geht?

Ich merke es immer an der wundervollen Straßenbeleuchtung in der Innenstadt und der Eisenbahnstraße... Nein, natürlich nicht, ich merke es an den Kalenderblättern, die zur Neige gehen.

Wir haben ein anstrengendes und arbeitsreiches Jahr hinter uns gebracht. Wir haben gemeinsam knapp 4.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit geleistet, egal ob in der Schwimmhalle, am Strand oder auch bei Absicherungen. Wenn wir zurück schauen, können wir mit Stolz sagen, wir haben viel erreicht und bewegt in diesem Jahr.

Wir haben vielen Kindern das Schwimmen beigebracht und ihnen somit Freiheit und etwas Sicherheit bei der Bewegung am und im Wasser gegeben. Von September bis Dezember haben wir, auf Wunsch der Goetheschule in Eberswalde, versucht insgesamt 20 Flüchtlingskindern das Schwimmen beizubringen. Das Ziel haben insgesamt 16 Kinder erreicht. Wir sind alle stolz auf Euch.

Wir haben in vielen Einsätzen der Wasserwacht und der Bereitschaft Absicherungen geleistet und somit "Sicherheit für die Bevölkerung produziert". Während dieser Einsätze waren die eingesetzten Kameradinnen und Kameraden während ihrer sanitätsseitigen Aufgabenstellungen das eine oder andere Mal gefordert, Erlerntes und Geübtes zur Anwendung zu bringen, um in Not geratenen Mensch zu helfen.

Aber auch die Angehörigen des DRK Ortsverbandes Eberswalde, die die meisten von uns nicht oder nur wenig wahrnehmen möchten wir Dank sagen. Es sind die Angehörigen, die tagtäglich gegen 05:40 Uhr, wie die fleißigen Bienen ihr Nest in der Rathauspassage verlassen, um pflegebedürftigen Menschen jeden Tag Hilfe und Unterstützung zu geben.

Der Vorstand des DRK Ortsverbandes Eberswalde wünscht allen seinen Angehörigen und der Angehörigen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.

Den Angehörigen, des DRK Ortsverbandes die entweder im Pflegedienst oder auch in ihrem Hauptberuf an den Feiertagen oder aber auch zwischen den Feiertagen arbeiten müssen, möchten wir sagen, dass wir in Gedanken bei ihnen sind.

Friedvolle Festtage und Dankeschön!!!

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen