Das war eine der Aussagen, die wir am 25.03.2020 bei der Übergabe von Schutzausrüstung für den mobilen Pflegedienst des DRK Eberswalde hörten. Ob es Engel sind, die uns eine Spende mit der Schutzausrüstung übergaben, können wir nicht einschätzen. Jedoch können wir sagen womit sich unsere Spender in der irdischen Welt befassen.

Bei unseren Spendern handelt es sich um das Thünen-Institut für Waldökosysteme aus Eberswalde. Seinen Sitz hat das Institut auf dem Waldcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in der Alfred-Möller-Straße 1 in Eberswalde. Die Arbeitsbereiche des Thünen-Institutes reichen von Waldressourcen und Klimaschutz über Bodenschutz und Waldzustand sowie Waldökologie und Biodiversität bis hin zur Wildtierökologie.

Weiterlesen ...

Es hat uns im Griff - das Coronavirus. Es bestimmt Maßnahmen der Gesundheitsbehörden und Regierungen (fast) weltweit. Freiheiten werden eingeschränkt, um die Ausbreitung zu verlangsamen. Auch im Barnim ist es angekommen und beginnt sich langsam aber sicher auszubreiten. Bereits am Freitag der letzten Woche (13.03.2020) wurden wir durch das Sachgebiet Bevölkerungsschutz des Landkreises Barnim gebeten zu prüfen, ob auch durch den DRK Ortsverband Eberswalde Personal zur Unterstützung der Beprobung in den beiden Testzentren in Bernau und Eberswalde zur Verfügung steht und zum Einsatz gebracht werden kann.

Dieser Aufforderung haben wir entsprochen und sind seit gestern (17.03.2020) mit jeweils einem Kameraden in Bernau zum Einsatz gekommen. Im Folgenden gebe ich den Bericht des am gestrigen Tage eingesetzten Kameraden weiter:

"Ich war gestern den ersten Tag in der Corona Teststelle am Immanuel KH Bernau im Einsatz und war positiv überrascht. Der Landkreis Barnim betreibt großen personellen und Materiellen Aufwand um die Helfer bestmöglich zu unterstützen und zu schützen. Unsere Aufgaben bestehen zum einen in der Erstabfrage (Symptome, Risikogebiete, Kontaktfälle oder Anmeldung über das Gesundheitsamt), Da nicht jeder der kommt getestet werden kann. Diese Entscheidung trifft die Ärztin vor Ort. Zum anderen führen wir als KatS Helfer die Abstriche nach Anleitung der Ärztin durch. Alle Maßnahmen erfolgen unter entsprechender Schutzausstattung und einem strengen Hygieneplan."

Weiterlesen ...

Gewappnet/Vorbereitet sein für den Realfall, wissen was jeder zu tun hat, Funktionsprobe und Büroarbeit – so lässt sich der erste Technische Dienst der Bereitschaft des DRK OV Eberswalde im Jahr 2020 kurz zusammenfassen.

Vor dem Hintergrund des Punktes „Vorbereitet sein für den Realfall“ und „Wissen, was jeder tut“ hatten wir in der Vorbereitung an die Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht gedacht und diese eingeladen, dem Technischen Dienst beizuwohnen, sich einzubringen und den Technikanhänger der Wasserwacht vorzustellen.

Leider wurde aus unserem Wunsch und dem Gedanken des gemeinsamen Miteinander nichts. Somit entschlossen wir uns unseren Technischen Dienst anders zu strukturieren und durchzuführen.

Weiterlesen ...

Am Samstag, dem 25.01.2020, war es wieder einmal soweit, die bunten Steine zogen, wenn auch nur auf Zeit, im Waldcampus der HNEE in Eberswalde ein. Es war Zeit für den Roboter- und Forschungswettbewerb "FLL Northeast", die „First Lego League“.


Wie bereits in den Vorjahren wurden wir durch die Industrie- und Handelskammer Frankfurt (Oder) gebeten, unser technisches und menschliches Know-how zur sanitätsdienstlichen Absicherung der Veranstaltung einzubringen. Der Bitte kamen wir gerne nach. Somit sicherten am 25.01.2020 die Kameraden Lars Thom und Axel Hoffmann die Veranstaltung ab.

Weiterlesen ...

Nächste Termine

Keine Veranstaltungen gefunden
Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen Zustimmen